Bericht über E-Rezept-Start belastet Zur Rose-Aktien

Zürich (awp international) - Die Aktie der Versandapotheke Zur Rose steht am Mittwoch unter Druck. Wie ein Branchenmagazin berichtet, geht die Einführung des elektronischen Rezepts in Deutschland nur schleppend voran.

Bis gegen 12.15 Uhr liegen Zur Rose 4,4 Prozent im Minus bei 351,00 Franken, während der Gesamtmarkt (SPI) 0,5 Prozent tiefer notiert. Auch die Papiere des niederländischen Konkurrenten Shop Apotheke geben deutlich nach (-4,8%).

Am Tag der offiziellen Einführung des E-Rezepts an diesem Donnerstag werde es noch kein elektronisches Rezept geben, berichtet das Magazin "Apotheke Adhoc". Die ersten Wochen würden für "Techniktests" genutzt, heisst es dort unter Berufung auf Aussagen der für das E-Rezept zuständigen Gesellschaft Gematik. Wann die erste Apotheke ein E-Rezept bedient, sei noch offen.

Schon vor einer Woche hat ein Bericht des Magazins über Verzögerungen bei der Einführung des E-Rezepts die Kurse von Zur Rose und Shop Apotheke und belastet.

bek/jha/jl/rw