Börsenkandidat Kinarus beschafft sich frisches Kapital

Basel (awp) - Der Börsenkandidat Kinarus hat sich 57 Millionen Franken an frischem Kapital beschafft. Zuschlag dafür erhielt Kinarus von der Investmentgruppe GEM Global Yield aus Luxemburg, wie das Basler Biotechunternehmen am Donnerstag mitteilte.

Der Kapitalzuschuss habe nach der Notierung der Kinarus-Aktie eine Laufzeit von 36 Monaten. Im August hatte das Basler Unternehmen bekannt gegeben, via einen sogenannten "Reverse Takeover" der Perfect Holding einen Börsengang anzustreben.

Dafür fehlt aber noch die Zustimmung der Aktionäre, die Notierung werde noch im laufenden Jahr erwartet. Nach der Börsennotierung plane Kinarus an GEM Optionsscheine zum Erwerb von Kinarus-Aktien auszugeben.

Das eingenommene Geld will Kinarus für die Weiterentwicklung seines Wirkstoffkandidaten "KIN001" verwenden. Das Mittel wird als Option zur Behandlung und Prävention von SARS-CoV-2-Infektionen erforscht.

kae/ra