TKB: Thurgauer Grosser Rat wählt Roman Brunner ins Bankpräsidium

Weinfelden (awp) - Die Thurgauer Kantonalbank (TKB) hat ab Mitte 2022 wie geplant einen neuen Präsidenten. Am Mittwoch wurde der vorgeschlagene Kandidat Roman Brunner vom Thurgauer Grossen Rat ins Präsidium der Bank gewählt.

Brunner ist Jurist und Steuerexperte und gehört dem Bankrat der TKB bereits seit Mitte 2020 an. Seit einem Jahr leitet er zudem die Huwa Finanz- und Beteiligungs AG mit Sitz im Rheintal, wie es heisst. Er tritt die Nachfolge von René Bock an, der bereits früher bekanntgegeben hatte, das Gremium Mitte des nächsten Jahres zu verlassen. Zudem verlässt der Vizepräsident Urs Saxer, wie bereits seit Mitte April bekannt, den Bankrat im September dieses Jahres.

Neu wurden deshalb laut der Mitteilung der TKB vom Mittwoch Albert Koller und Jeanine Huber-Maurer in den Bankrat gewählt. Koller ist selbständiger Unternehmensberater und tritt dem Gremium im Oktober 2021 bei. Die Wirtschaftsprüferin Huber-Maurer wird dem Rat dann ab Juli 2022 angehören.

tv/tp