Vifor-Aktien nach beschleunigter Überprüfung durch FDA gesucht

Zürich (awp) - Vifor-Aktien sind am Montag gesucht. Das Pharmaunternehmen und Partner Cara Therapeutics sind mit ihrem Kandidaten Korsuva einen wichtigen Schritt weiter. Die US-Gesundheitsbehörde FDA wird den entsprechenden Zulassungsantrag im Zuge einer "Priority Review" beschleunigt bearbeiten. Nachdem die Jahreszahlen zuletzt noch auf dem Kurs gelastet hatten, wird diese Nachricht als Hoffnungsschimmer bezeichnet.

Gegen 9.45 Uhr gewinnen die Titel 3,3 Prozent auf 120,85 Franken. Der Gesamtmarkt (SPI) steigt zeitgleich um 0,8 Prozent.

So werten etwa die Experten der Commerzbank die Nachricht positiv. Korsuva soll dereinst zur Behandlung von chronischem Juckreiz verwendet werden, der im Zusammenhang mit chronischen Nierenleiden auftritt. In der Regel gewähre die FDA den Priority-Review-Status nur für potenzielle Therapien, die eine signifikante Verbesserung für ernsthafte Erkrankungen bieten, heisst es in dem Kommentar der Commerzbank weiter. Sie hat erste Umsätze in ihrem Modell für 2021 (9 Mio. Fr.), die auf geschätzte 158 Millionen im Jahr 2024 ansteigen könnten.

Derweil haben die Experten von Mirabaud ihr Kursziel im Nachgang der Jahreszahlen erhöht. Sie rechnen mit Blick auf 2021 mit einer Erholung gegen Ende des zweiten Quartals und für das zweite Semester mit Wachstumsraten wie vor der Pandemie.

hr/tt