29.11.2021 07:07:11
ZUEBLIN IMMO
23.40
EUR
0.00
0.00%
28.06.2019 15:58
 
Züblin hält Gewinn trotz sinkender Mieterträge
10.11.2021 08:54

Zürich (awp) - Das Immobilienunternehmen Züblin hat ein durchwachsenes erstes Halbjahr bilanziert. Dennoch blick Züblin zuversichtlich auf das laufende Geschäftsjahr, da das Interesse an Büroflächen wieder ansteige.

Der Mietertrag sank in der Periode von April bis September 2021 im Vergleich zur Vorperiode um 10 Prozent auf 4,2 Millionen Franken. Den Gewinn konnte das Unternehmen jedoch bei 2 Millionen Franken stabil halten, wie es im am Mittwoch publizierten Halbjahresbericht 2021/22 heisst. Der EBITDA sank hingegen auf 2,6 Millionen Franken von 3,0 Millionen Franken.

Bei der Leerstandsquote entwickelte sich die Lage wieder positiv. 12,6 Prozent der Immobilien standen per Ende September 2021 leer, das sind 3,1 Prozentpunkte weniger als Ende März. Im Vergleich zu Ende September 2020 ist dies aber immer noch ein deutlicher Anstieg. Damals betrug der Leerstand lediglich 8,8 Prozent.

Durch Neuvermietung in der Holbeinstrasse in Zürich und im Torre in Baden konnte Züblin den Leerstand verringern, wie es weiter heisst. An der für Züblin zentralen Liegenschaft in der Hohlbeinstrasse sank der Leerstand auf 10,0 Prozent von 18,1 Prozent. Die Vermietungsquote liege aber immer noch deutlich unter dem Vorjahreswert.

Züblin erholt sich langsam von Corona-Krise

Züblin blickt zuversichtlich auf den weiteren Verlauf des Geschäftsjahres. Bei den Liegenschaften in Zürich, Egg und Baden ziehe die Nachfrage nach Büroflächen wieder an, heisst es. Auch bei der Berner Liegenschaft habe man wieder ein gestiegenes Interesse registriert, der Leerstand sei mit 36,9 Prozent aber immer noch hoch.

Die von Züblin durchgeführten Flächenoptimierungen seien von den Mietern positiv bewertet worden, heisst es. Man wolle die Objekte daher auch weiterhin auf die Ansprüche an die flexible Arbeitsplatzgestaltung hin zuschneiden.

Verwaltungsrat und Geschäftsleitung bleiben zudem bei einer vorsichtigen Haltung in Bezug auf Immobilienakquisitionen. Diese würden nur getätigt, wenn sie einen langfristen Mehrwert für alle Anspruchsgruppen versprächen. heisst es. Daher wolle sich Züblin vor allem auf Projekte zur Sicherung und Optimierung der Zukunftsfähigkeit der Liegenschaften konzentrieren.

cg/uh