23.01.2022 04:39:09
SWISS RE
97.20
CHF
0.06
0.06%
21.01.2022 17:20
 
Nachrichten von AWP von SWISS RE
Datum Zeit Titel
11.01.2022 10:31 Swiss Re sichert sich 250 Mio USD für Insurance-Linked-Plattform
27.12.2021 13:10 Rekordschadenjahr für deutsche Versicherungen durch Naturkatastrophen
16.12.2021 07:27 Swiss Re ernennt Pravina Ladva zur Digital-Chefin
14.12.2021 10:30 Swiss Re schätzt weltweite Katastrophenschäden auf 112 Mrd USD
10.12.2021 09:48 Swiss Re verkauft ElipsLife an Swiss Life International
10.12.2021 07:30 Swiss Re verkauft ElipsLife an Swiss Life International
19.11.2021 13:23 Zwei Monate nach Vulkanausbruch: Schaden von bis zu 700 Millionen
19.11.2021 08:30 Swiss Re und Baidu arbeiten beim autonomen Fahren zusammen
17.11.2021 12:58 Swiss Re-Ökonomen erwarten kräftigen Prämienanstieg
08.11.2021 12:20 Swiss Re-Tochter Corso gewinnt Mitsui Sumitomo als "Pulse"-Kunden
29.10.2021 18:35 Swiss Re schreibt trotzt vieler Naturkatastrophen Milliardengewinn
29.10.2021 11:35 Swiss Re schreibt trotzt vieler Naturkatastrophen Milliardengewinn
29.10.2021 09:32 Swiss Re-Aktien nach Neunmonatszahlen auf dem Vormarsch
29.10.2021 08:31 Swiss Re trotz Naturkatastrophen mit hohem Gewinn
27.10.2021 12:18 Studie: Wirtschaftsschäden durch Wetterextreme grösser als gedacht
05.10.2021 11:43 US-Hurrikan Ida und Europa-Fluten werden für Swiss Re teuer
05.10.2021 07:30 Swiss Re schätzt eigene Schadenbelastung aus Hurrikan Ida auf 750 Mio Dollar
14.09.2021 09:25 Hurrikan 'Nicholas' erreicht Texas
14.09.2021 07:38 Hurrikan 'Nicholas' steuert auf Texas zu
10.09.2021 06:33 Hurrikan 'Olaf' nimmt Fahrt auf und trifft auf mexikanische Halbinsel
09.09.2021 09:04 Experten: Flutkatastrophe im US-Nordosten kostet Versicherer weitere Milliarden
09.09.2021 07:45 Swiss Re rechnet mit wachsender Nachfrage nach Versicherungsschutz
06.09.2021 12:41 Swiss Re rechnet mit starkem, langfristigen Wachstum für P&C-Versicherer
03.09.2021 17:40 New York: Schäden an 1000 Häusern, 1300 Autos abgeschleppt
03.09.2021 14:16 Experten: Milliardenschaden an Bohrinseln durch "Ida"
02.09.2021 16:25 Swiss Re holt John Coletti als "Head of Global Cyber" von AXA XL
02.09.2021 06:40 Experten: Hurrikan 'Ida' kostet Versicherer bis zu 21 Milliarden Dollar
30.08.2021 17:06 'Monster-Sturm' 'Ida' wütet im Süden der USA
27.08.2021 11:25 Tropensturm 'Ida' steuert auf Kuba und US-Golfküste zu
17.08.2021 09:55 Swiss Re ernennt Julie Stephenson zur Leiterin der Haftpflichtrückversicherung
15.08.2021 16:21 Swiss-Re-Chefökonom hält IPPC-Bericht für grosse Chance
12.08.2021 13:56 Swiss-Re-Studie: Katastrophenschäden im ersten Halbjahr gesunken
10.08.2021 11:10 Swiss Re ernennt Marilyn Blattner-Hoyle zur Global Head Trade Finance bei Corso
30.07.2021 14:55 Swiss Re erzielt im Halbjahr einen Milliardengewinn
30.07.2021 09:56 Swiss Re-Aktie trotz hohem Halbjahresgewinn unter Druck
23.07.2021 06:40 Teuerste Naturkatastrophe in Europa in 50 Jahren: 2002 in Deutschland
14.07.2021 11:00 Versicherer dürften sich zügig von der Coronakrise erholen
12.07.2021 08:10 Acht grosse Versicherer verpflichten sich dem Klimaschutz
08.07.2021 15:28 Japan schliesst Zuschauer bei Olympia in Tokio aus
08.07.2021 15:14 Japan schliesst Zuschauer bei Olympia in Tokio aus
07.07.2021 17:09 Olympia-Stadt Tokio droht neuer Notstand - Zuschauer-Verbot offenbar möglich
07.07.2021 17:02 Kreise: Olympia-Stadt Tokio droht neuer Notstand - Zuschauer-Verbot möglich
23.06.2021 10:55 Swiss Re reduziert Beteiligung an britischer Phoenix Group
23.06.2021 07:18 Swiss Re reduziert Beteiligung an britischer Phoenix Group
21.06.2021 14:15 Korr: Japan erlaubt Tausende heimische Zuschauer bei Olympia
21.06.2021 13:32 Japan erlaubt Tausende heimische Zuschauer bei Olympia
19.06.2021 12:27 Umfrage: Mehrheit japanischer Firmen sieht Olympia in Tokio skeptisch
17.06.2021 06:35 Japan erwägt bis zu 10 000 heimische Zuschauer bei Olympia
15.06.2021 10:05 Swiss Re erwarten Verbesserung der Widerstandsfähigkeit der Weltwirtschaft
08.06.2021 07:33 Japans Olympia-Ministerin: Verschiebung der Spiele wäre schwierig
28.05.2021 17:49 Swiss Re verkauft laut Bericht New China Life-Beteiligung für 258 Mio USD
27.05.2021 13:46 Olympia-Stadt Tokio vor erneuter Verlängerung des Notstands
21.05.2021 22:14 US-Wetteramt rechnet dieses Jahr erneut mit starker Hurrikan-Saison
14.05.2021 06:44 Japan weitet vor Olympia Corona-Notstand aus
07.05.2021 19:27 WHO hofft trotz hoher Corona-Zahlen weltweit auf Olympische Spiele
30.04.2021 17:35 Swiss Re macht überraschend viel Gewinn im ersten Quartal
30.04.2021 09:21 Swiss Re-Aktien sehr gefragt nach überraschend starken Quartalszahlen
22.04.2021 11:00 Swiss Re Institute: Gewaltiger Konjunktureinbruch durch ungebremsten Klimawandel
20.04.2021 12:52 Swiss Re geht Partnerschaft zur Erforschung von Fahrerassistenz-Systemen ein
14.04.2021 22:10 Swiss Re-VRP: Es wird Nachwehen aus der Corona-Pandemie geben
13.04.2021 13:57 Swiss Re-Aktien von der Angst vor kostspieligem erstem Quartal belastet
09.04.2021 12:21 Japan will vor Olympia Corona-Massnahmen in Tokio verschärfen
08.04.2021 14:09 Aussicht auf weiter tiefe Zinsen belastet Finanzwerte europaweit
30.03.2021 10:37 Swiss Re registriert Anstieg der weltweiten Katastrophenkosten
22.03.2021 12:23 Swiss Re und Daimler ernennen Carolin Gabor zur Movinx-Chefin
18.03.2021 09:32 Swiss Re mit EVM-Verlust und tieferer SST-Quote wegen Corona
18.03.2021 07:37 Swiss-Re-Chef hat 2020 mit 6,1 Mio Fr. etwas mehr verdient
18.03.2021 07:26 Swiss Re ernennt Cathy Desquesses zur Personalchefin
09.03.2021 13:56 Swiss Re ernennt Samrat Dua zum Leiter InfoTech & Data der Rückversicherung
02.03.2021 15:00 Swiss Re kooperiert mit Radar- und Satellitendienst ICEYE
02.03.2021 11:12 Olympia-Macher beraten weiteres Vorgehen in Corona-Krise
19.02.2021 18:17 Swiss Re schreibt im Coronajahr hohen Verlust
19.02.2021 07:40 Swiss Re schreibt im Coronajahr Verlust von 878 Millionen Dollar
12.02.2021 09:45 IOC nach Mori-Rücktritt von sicherer Olympia-Austragung überzeugt
26.01.2021 18:15 IOC verstärkt Bemühungen um Corona-Impfungen für Olympia
Weitere AWP-Nachrichten
Japan erlaubt Tausende heimische Zuschauer bei Olympia
21.06.2021 13:32

(Ausführliche Fassung)

TOKIO (awp international) - Allen Sorgen im eigenen Volk und allen Warnungen von Experten zum Trotz erlauben Japans Olympia-Organisatoren bis zu 10 000 einheimische Zuschauer bei allen Wettkämpfen der Sommerspiele in Tokio. Maximal darf aber nur die Hälfte der Plätze in den Arenen besetzt werden, wie die Gastgeber am Montag nach Beratungen mit dem Internationalen Olympischen Komitee entschieden.

Der Beschluss steht aber unter Vorbehalt. Sollte sich die Corona- Infektionslage bis zum 12. Juli verschlechtern und erneut ein Notstand ausgerufen werden müssen, könnten Zuschauer doch noch komplett ausgesperrt werden. Ausländischen Besuchern bleibt die Einreise zu den Sommerspielen verwehrt, wie die Organisatoren bereits im März entschieden hatten.

IOC-Präsident Thomas Bach hatte schon vor der Verkündung der Entscheidung von Japans Olympia-Machern versichert: "Das IOC wird Ihren Beschluss voll unterstützen." Der 67-Jährige bekräftigte, die Tokio-Spiele würden "sicher und geschützt" ausgetragen, und verwies auf eine Impfquote von mehr als 80 Prozent bei den Beteiligten.

"Wenn die Situation wirklich schlecht ist, bleiben leere Stadien eine Option", versicherte Japans Organisationschefin Seiko Hashimoto. Zugleich zeigte sie sich jedoch zuversichtlich, dass die Spiele mit umfangreichen Massnahmen zum Schutz gegen Corona zum Erfolg werden.

Die Fans sind aufgefordert, sich ohne Umwege direkt zu den Arenen zu begeben, stets Masken zu tragen und nach Ende der Veranstaltungen wieder direkt abzureisen. Auf diese Weise sollen die Besucherströme begrenzt und das Risiko einer Ausbreitung des Virus reduziert werden. Auch dürfen die Zuschauer sich weder laut unterhalten noch jubeln. Für die Paralympics, die am 24. August beginnen, soll eine Entscheidung über Zuschauer am 16. Juli getroffen werden.

Japans wichtigster Corona-Regierungsberater, der Mediziner Shigeru Omi, hatte sich zuletzt erneut für Geisterspiele ohne Fans auf den Rängen ausgesprochen. Auch 40,3 Prozent der japanischen Bürger finden laut einer am Wochenende landesweit durchgeführten Kyodo-Umfrage, dass Olympia in Tokio ganz ohne Zuschauer abgehalten werden sollte. 86 Prozent befürchten einen Wiederanstieg der Corona-Infektionen. Es bleibt denn auch abzuwarten, ob es kurz vor Beginn der Spiele in Tokio doch noch zu dem von Japan erhofften Stimmungsumschwung kommt.

Wegen der andauernden Sorgen wurden die geplanten Public Viewings in Tokio gestrichen. Der Impfprozess lief in Japan äusserst langsam an und nimmt erst seit kurzem Fahrt auf. Bislang sind nach Angaben des japanischen Gesundheitsministeriums erst 7,2 Prozent der Gesamtbevölkerung vollständig geimpft. Mit rund 7,8 Millionen Infektionen und rund 14 500 Todesfällen in Folge von Covid-19 steht das rasant alterende Inselreich international gesehen noch gut da.

Seit Montag befindet sich die Hauptstadt Tokio nicht mehr im Corona-Notstand. Der wegen seiner Corona-Politik stark kritisierte Regierungschef Yoshihide Suga entschied, ihn nach Monaten aufzuheben. Einige Restriktionen gelten aber vorläufig bis zum 11. Juli weiter.

Die für 2020 geplanten Sommerspiele waren wegen der Pandemie um ein Jahr verschoben worden und sollen am 23. Juli eröffnet werden. Die Wettbewerbe werden in rund 40 Arenen in Tokio und anderen Präfekturen ausgetragen. Da teilweise bereits mehr Tickets verkauft wurden, als nun verfügbar sind, werden die Plätze verlost, wie Organisationschefin Hashimoto erklärte.

Ihr Organisationskomitee hat rund 4,48 Millionen Eintrittskarten verkauft, weitere sollen nicht mehr angeboten werden. Die Zahl der Eintrittskarten werde voraussichtlich auf rund 2,72 Millionen reduziert werden, sagte OK-Geschäftsführer Toshiro Muto. An Erlösen würden wahrscheinlich weniger als die Hälfte der anfangs geplanten 90 Milliarden Yen (688 Millionen Euro) anfallen.

Olympia in Tokio sei ein "Symbol des Friedens", sagte Hashimoto. Die Welt stehe vor den gleichen Problemen, neben Corona sei das auch der Klimawandel. "Wenn wir erfolgreiche Spiele veranstalten, können wir zur Verbesserung der Situation beitragen", meinte Hashimoto./hc/DP/jha